Ostereier verschieden gefärbt
Basteln mit Kind Kreatives

Ostereier mit Kleinkindern färben – Techniken im Test

Dieses Jahr wollte ich unbedingt auch einmal Ostereier mit meinen Kindern (2 und 4 Jahre) färben. Doch ist es wirklich geeignet für Kleinkinder? Wenn ja, welche der Techniken?

Und was haben Ostereier eigentlich mit Ostern zu tun? Was kann ich meinen Kindern dazu erzählen?

Ostereier färben – zwei Techniken im Test

Ich habe zwei Techniken zum Färben getestet.

Doch zu Beginn noch der Hinweis für alle, die -wie ich- noch nie zuvor Eier gefärbt haben: Die Eier müssen, für ein gutes Ergebnis, unbedingt warm sein!
Damit sie nicht aufplatzen, gleichzeitig aber keine Farbe in’s Ei fließt (was via Anstechen passieren würde) kann ich empfehlen, die Eier mit dem Wasser zu erwärmen und dann 10 Min kochen zu lassen.  Da bei gefärbten Eiern das Ei ganz gar sein sollte, gibt es keine „zu lange“ Kochzeit. 🙂

1) Ostereier färben im Farbbad

Zunächst habe ich getestet Eier im Farbbad zu färben.
Als Farbe gibt es hierzu verschiedene in Drogeriemärkten zu kaufen (z.B diese hier: Link). Man erhält direkt die Farbe, oder löst eine Tablette in Wasser auf, und gibt anschließend zusätzlich Wasser und Essig in der auf der Verpackung angegebenen Menge hinzu.
Meine
Farbe habe ich in Plastikbechern  einer lieben Freundin, die mir ihre Farbreste überließ, gefüllt. Hier kann man auch gut saubere und halbhohe 150g Joghurtbecher verwenden.
Anschließend „badet“ man die Eier in der Farbe, wobei man mit verschiedenen Extras besondere Effekte erhält:

  • Gummibänder um das Ei spannen  (dort setzt keine Farbe an und es gibt einen schönen Effekt) und anschließend in der Farbe versenken
  • Eier mit Wachs bemalen oder mit Wachs betropfen – wo das Wachs ist, setzt keine Farbe an
  • Den Farbbecher nur 1/3 befüllen und das Ei nach und nach wenden – so erhält man eine Marmorierung
  • Die Farbbecher zu 1/3 füllen und die Eier alle 3-5 Min. in einen anderen Becher legen

Was für diese Färbetechnik spricht:

Es gibt viele Möglichkeiten sich auszuprobieren und kreativ auszuleben.

Was gegen diese Färbetechnik spricht:

Da die Eier heiß sind und es nicht so viel zu tun gibt, gibt es für die Kinder wenig um aktiv mitzuwirken. Größtenteils sind sie am Beobachten, hier und da am Mitentscheiden.

2) Ostereier färben mit Reis & Lebensmittelfarbe

Die zweite Methode, die ich getestet habe, ist das Färben mit Reis und Lebensmittelfarbe aus dem Supermarkt.

Man füllt etwa 2 Hände voll Reis in einen Gefrierbeutel, gibt etwas Lebensmittelfarbe dazu und knetet den Reis dann durch bis er eingefärbt ist. Dafür kann man auch direkt mehrere Tüten fertig vorbereiten.
Anschließend geht es los: Man gibt das Ei in den Beutel, reibt es ggf. leicht mit den bunten Körnern ein und schüttelt die Tüte.

Ist das Ei fertig gefärbt, einfach aus der Tüte holen und zum Trocknen auf ein Küchentuch legen (den Reis erst später entfernen, sonst klebt das Ei evtl. fest!) oder auf einen kleinen Becher stellen. Hierfür eignen sich auch die Becher, die immer mit Medizin mitgeliefert werden oder die man zum Waschen mit Flüssigwaschmittel verwendet (…diese sind übrigens kostenlos an der Kasse jedes dm’s zu bekommen.;-)).

Und was macht man mit all dem gefärbten Reis? Einfach wie gewohnt kochen – der einzige Unterschied zu sonst liegt an der Farbe. Somit hat man noch eine lustige Mahlzeit vor sich, die Kindern sicher auch gut gefällt. 🙂

Was für diese Färbetechnik spricht:

  • Keine große Gefahr bzgl. einer Sauerei oder Flecken in der Kleidung
  • Die Kinder können sehr gut mit einbezogen werden, auch schon mit 2 Jahren!

Was gegen diese Färbetechnik spricht:

  • weniger Gestaltungsmöglichkeiten

Weshalb färben wir bunte Ostereier?

Doch warum färben wir zu Ostern Eier? Und weshalb bunt?
Ich mag es, meinen Kindern bei solchen Gelegenheiten Gedanken und Hintergründe mit auf den Weg zu geben.Was ich ihnen dazu erzählt habe, war ursprünglich auch für diesen Artikel gedacht. Doch da es dann zu lang wurde, habe ich meine Gedanken in diesem Aritkel veröffentlicht: Was haben Ostereier mit Ostern zu tun?

Dir gefällt der Blogeintrag von innenaussenoben? Du möchstest keinen Beitrag mehr verpassen? Folge uns auf Instagram oder Facebook und erzähle anderen von uns...! :)

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert