Salzteig Basteleien für die Winter-&Adventszeit
Basteln mit Kind Kreatives

Winter-&Adventsbasteleien mit Salzteig

Man kennt ihn oft aus seiner eigenen Kindheit, dann gerät er meist doch in Vergessenheit: Salzteig.

Dank der wenigen und haushaltsüblichen Zutaten ist er schnell und einfach gemacht. Außerdem kann er sehr vielfältig verwendet werden, z.B. für Deko oder Geschenke für die Oma… . Und auch (Klein)kinder können größtenteils direkt mitwerkeln. 🙂

In diesem Blogartikel findet ihr das Rezept für Salzteig sowie 4 Bastelideen.

Rezept für Salzteig

Zutaten:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Salz
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Schuss Öl + Öl zum Bestreichen
Salzteig Zutaten

Anleitung:

1. Teigzubereitung
Alle Zutaten mischen und zu einem Teig kneten, der in etwa dieselbe Konsistenz hat wie Knete oder Brotteig. Ist er zu trocken, noch etwas Wasser und Öl hinzugeben. Ist er zu flüssig, hilft Mehl.

2. Basteln
Anschließend kann damit gebastelt werden. Ideen hierzu findest du im zweiten Teil dieses Artikels.
Am Ende alles mit Öl bestreichen, um Risse und Blasen zu vermeiden.

3. Trocknen
Nachdem die Kunstwerke fertig geformt sind, geht es ans Trocknen.

Bei flachen Kunstwerken:
– den Ofen auf 50°C Ober- und Unterhitze vorheizen
– die Figuren aus Salzteig auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen
– bei 50°C 1h pro 1cm Dicke backen, mind. die 1. Stunde den Backofen einen Spalt weit offen halten (z.B. einen Holzkochlöffel dazwischen klemmen). Anschließend 1h bei 120 °C

Kunstwerke, die nicht flach sind:
– Hier eignet es sich am Besten den Teig mehrere Tage an der Luft trocknen zu lassen und ggf. regelmäßig zu wenden.

4. Anmalen
Wenn gewünscht, können die fertigen Salzteigkunstwerke nach dem Trocknen angemalt werden. Hierfür eignet sich besonders Acrylfarbe. Für mehr Glanz und besseres Abstauben kann man sie mit Klarlack oder Haarspray versiegeln.

Bastelideen mit Salzteig

I. Windlicht aus Salzteig

Eine Idee fürs Basteln mit Salzteig in der Winterzeit ist das trichterförmige Windlicht.
Eine genaue Anleitung hierfür gibt es auf der Seite von Waschbär.

II. Adventsspirale

Bei der Vorbereitung der Artikelreihe zu Ideen für Adventskalender habe ich mit verschiedenen Freundinnen gesprochen und Ideen gesammelt. Eine Freundin hat mir dabei von der Adventsspirale erzählt. Ich fand die Idee ganz nett und auch mit Kleinkind super umsetzbar. So haben wir uns kurzerhand ein paar Tage später getroffen und sie aus Salzteig gebastelt.

Was ist eine Adventsspirale? Es handelt sich um eine Spirale mit 24 Mulden. In die Mitte kann man, wenn man möchte, ein Teelicht oder eine Adventskerze (siehe 2. Idee hier) platzieren. Ist sie fertig, wird während des Advents jeden Tag eine weitere Murmel in eine Mulde gelegt bis schließlich Weihnachten ist.

Anleitung:
1. Salzteig herstellen.

2. Eine Wurst rollen und anschließend spiralförmig platzieren.

3. Mit Murmeln gleichmäßig 24 Mulden in die Schnecke stecken. Hierbei helfen auch kleine Kinder sehr gerne aktiv mit. 😊

4. Backen, anmalen und platzieren – für letzteres eignet sich ein Holzbrett gut als Unterlage. Dies sieht dekorativ aus und man kann die Spirale bei Bedarf schnell und unkompliziert bewegen, z.B. wenn man den Tisch zum Backen von Plätzchen braucht.

III. Weitere Ideen

  • Geschenkanhänger & Tannenbaumschmuck: Mit Ausstechformen für Plätzchen Figuren ausstechen + Loch zum Aufhängen hinzufügen. Anschließend backen und mit Acrylfarbe oder Edding verzieren und ggf. mit Haarspray oder Klarlack besprühen (für mehr Glanz).
     
  • Duftsteine aus Salzteig mit Kräutern und Gewürzen
Salzteig Adventsbastellei

Dir gefällt der Blogeintrag von innenaussenoben? Du möchstest keinen Beitrag mehr verpassen? Folge uns auf Instagram oder Facebook und erzähle anderen von uns...! :)

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.